Rauchfangsanierung

Probleme beim Rauchfang können entstehen, wenn Brennstoff, Heizanlage und Kamin nicht optimal aufeinander abgestimmt sind. Ältere oder nicht mehr dem Stand der Technik entsprechende Rauchfänge sind den Belastungen und Anforderungen meist nicht mehr gewachsen. Das tritt besonders bei einer Heizungserneuerung oder auch bei einer Heizungsumrüstung zu Tage. Klare Alarmsignale sind dunkle, feuchte Flecken (= „Versottung“) an der Kaminaußenwand und rund um die Kehrtühren im Dachboden- und Kellerbereich. Eine entsprechende „Diagnose“ stellen z.B. der zuständige Rauchfangkehrer oder die einschlägigen Hersteller- und Fachbetriebe.

Maßnahmen zur Verbesserung der Eigenschaften vorhandener Fänge sind z.B.:

  • die Verwendung eines kurzen, störungsgünstigen Verbindungsstückes. Bei größeren Rohrlängen sollten diese mit einer brandbeständigen Wärmedämmung umhüllt werden.
  • Einbau einer Nebenluftvorrichtung bei Heizkesseln mit Gebläsebrennern. In manchen Fällen empfiehlt es sich, eine zwangsgesteuerte Nebenluftvorrichtung einzusetzen, damit auch beim Brennerstillstand eine Durchlüftung des Fangs gewährleistet ist.
  • Sanierungsverfahren für Rauchfänge von Ölheizungen im Vergleich:
System Innenschale aus Leichtbeton Keramikrohr* Edelstahlrohr* Kunststoffrohr* Glasrohr
Zubehörteile für Anschlüsse notwendig? nein ja, können vor Ort hergestellt werden ja, werkseitig hergestellt ja, werkseitig hergestellt ja, werkseitig hergestellt
Fugenlose Innenschale? ja ja, wenn säurefest verklebt nein, da Steckverbingungen nein, da Steckverbingungen nein, da Verbindungen mit Manschetten und Dichtungen
Querschnittsverminderung schräggeführter Fänge? ja möglich mit Formstücken und Stemmarbeiten möglich nur mit Formstücken und Stemmarbeiten oder flexiblen Rohrteilen ja, werkseitig flexible Steckverbindungen möglich mit Formstücken und Stemmarbeiten
Möglichkeit der Wärmedämmung? nein ja ja nicht erforderlich nicht erforderlich
Einsatz über 160 Grad Celsius Abgastemperatur? ja ja ja nein ja
Ausführung der Arbeiten bei Frost? nein ja ja ja ja
Abstandhalter erforderlich? nein nein, wenn hinterfüllt ja ja ja
Späterer Anschluß von Einzelfeuerstätten? ja, Anschlußstellen einfräsen ja, Anschlußstellen einfräsen schwierig schwierig nein

* gebräuchlichste Varianten

Übrigens: Wenn Sie alternativ zur neuen Ölheizung den bestehenden Festbrennstoffkessel betreiben wollen, können deren Abgasrohre in den selben Fang münden wenn dafür Sorge getragen wird, daß nur ein Kessel in Betrieb gehen kann (z.B. Verriegelung über einen Abgastemperaturwächter).